DLR Global Urban Footprint Map (Quelle: DLR)

Neue Karte des DLR zeigt fast alle Siedlungen weltweit

3. Dezember 2016 Hannes Bartl 0

Das Erdbeobachtungszentrum (Earth Observation Center, EOC) des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt in hat eine wegweisende Karte entwickelt, die fast jede Siedlung weltweit erfasst. Die Karte entsatand im rahmen des GlProjekts Global Urban Footprint (GUF). Ziel des Projekts ist es, auf Grundlage von Fernerkundungsdaten mit hoher Auflösung Siedlungen zu kartieren – die Auflösung geht bis auf 12 m hinunter, erfasst also sogar einzelne Häuser und ist damit ein Meilenstein in diesem Forschungsgebiet.

Kooperation: Esri nutzt Verkehrsdaten von Waze

19. Oktober 2016 Hannes Bartl 0

Esri hat eine Partnerschaft mit Waze geschlossen, um Benutzern von ArcGIS den Zugriff auf mehr Verkehrsdaten zu ermöglichen. Waze bietet seinen Nutzern u.a. Echtzeit-Verkehrsinformatonien, die von den Nutzern gesammelt werden. Außerden können Nutzer der ArcGIS-Plattform über das Waze Connected Citizens Program nun ganz einfach Daten austauschen.

Foto: Toyota

HERE-Gründer im Interview zur Zukunft von autonomem Fahren

16. Oktober 2016 Hannes Bartl 0

In einem Interview mit 2025AD, dem Blog zum Autonomen Fahren des Automotive-Zulieferers Continental, gibt Russell Shields Einblicke in die nahe und mittlere Zukunft der Industrie. Russ Shields, der selten Interviews gibt und deshalb sogar unter Experten in dem Gebiet nicht unbedingt ein bekannter Name ist, ist Gründer von Navteq – der Firma, die heute unter dem Namen HERE zu Audi, BMW und Daimler gehört. Seine neue Firma heißt Ygomi und hat das Ziel, eine weltweit aktuelle Straßennetzdatenbank zu entwickeln, die als Basis für autonome Fahrzeuge eingesetzt wird. Wir fassen die Kernaussagen des Interviews hier zusammen.

Positionspapier „Einsatz von Geoinformationen in den Städten“ des Deutschen Städtetags

25. September 2016 Hannes Bartl 0

In einem Interview mit Business Geomatics erläutert Hilmar von Lojewski, Beigeordneter des Deutschen Städtetages, die Bedeutung von frei zugänglichen Geodaten und einer zeitgemäßen IT- und Geodateninfrastruktur für Städte. Die Städte in Deutschland haben in Bezug auf die effektive Nutzung von Geoinformationen zwar schon einiges geleistet, aber auch noch viel Arbeit vor sich. Die Chancen werden noch nicht genug von den Entscheidern wahrgenommen und es bestehen noch einige Hürden.

Bluesky Luftbilddaten für South Tyneside

Britische Stadt nutzt Luftbilder von Bluesky für Stadtplanung

18. Juni 2016 Hannes Bartl 0

Der Rat der Stadt South Tyneside im Nordosten von England kann jetzt auf aktuelle Daten aus Luftbildaufnahmen des Anbieters Bluesky zurückgreifen, um seine planerischen Entscheidungen zu fundieren. Durch den Vergleich neuer Aufnahmen mit älteren konnten sogar nicht genehmigte Bauten und Landnutzungen ermittelt werden.

Terrapattern: umgekehrte Bildersuche für Satellitenbilder

26. Mai 2016 Hannes Bartl 0

Mit Terrapattern ist vor kurzem der Prototyp einer Software veröffentlicht worden, die zur Erkennung von Mustern auf der Erdoberfläche dient. Die Software arbeitet nach dem Prinzip Deep Learning und ist vergleichbar mit der umgekehrten Bildersuche von Google oder Tineye. In der aktuellen Alpha-Version kann man die Suche nur für die US-Städte New York, Pittsburgh, Detroit und San Francisco – die Ergebnisse sind aber vielversprechend.

Landnutzungserhebung und Projektion für Central Valley und Oak Woodlands (aus: Wilson/Sleeter/Cameron (CC-BY-SA 3.0))

Wasserverbrauch in Kalifornien bis 2062

20. Mai 2016 Hannes Bartl 0

Seit Jahren leidet Kalifornien unter einer Dürre, der Staat hat den Notstand ausgerufen und Maßnahmen zum Wassersparen eingeleitet. Aber auch wenn man die außerordentliche Dürre der letzten Jahre aus der Betrachtung ausklammert, sind die Aussichten schlecht: Entwickelt sich die Landnutzung weiter wie bisher, wird bis zum Jahr 2062 der Wasserverbrauch die aktuellen Versorgungskapazitäten übersteigen.

ArcGIS Open Data Website Homepage

ArcGIS Open Data: Neue offene Daten von kanadischen Kommunen

26. April 2016 Hannes Bartl 0

Esri Canada hat bekanntgegeben, dass mehr als 20 kanadische Kommunen ArcGIS Open Data einsetzen. Mit dem cloudbasierten GIS von Esri können sie ihre Daten freigeben und Transparenz, Innovation und Wirtschaftsentwicklung befördern. Unternehmen und Organisation können die offenen Daten binnen Minuten nutzbar machen – ein effizientes und effektives System zur öffentlichen Bereitstellung von Geodaten.

Starkes Wachstum für globalen Markt für Fernerkundung vorhergesagt

13. April 2016 Hannes Bartl 0

Im Jahr 2015 hat der Markt für Produkte und Dienstleistungen der Fernerkundung einen Wert von rund 8,4 Mrd. US$ gehabt. Eine Handvoll staatlicher Agenturen dominiert den Markt zusammen mit einigen privaten Unternehmen, die aus dem Verteidigungs- und nachrichtendienstlichen Bereich hervorgegangen sind. In den kommenden Jahren wird sich das ändern und es werden hunderte privatwirtschaftlich agierender Unternehmen in den Markt eintreten, wie die BCC Research in einem neuen Report vorhersagt.

Stanford researchers use machine learning to compare the nighttime lights in Africa – indicative of electricity and economic activity – with daytime satellite images of roads, urban areas, bodies of water and farmland. (Marshall Burke)

Maschinelles Lernen zur Kartierung des globalen Wohlstands

12. April 2016 Hannes Bartl 0

Der größeren Leistungsfähigkeit und Verfügbarkeit von Rechenkapazität ist es zu verdanken, dass Forscher der Stanford University nun ein Verfahren vorstellen konnten, mit dem anhand von großen Mengen von Satellitenbildern durch maschinelles Lernen Karten des globalen Wohlstands erzeugt werden können. Das automatisierte Verfahren eignet sich dazu, die sonst arbeitsintensive Erfassung von Wohlstandsdaten zu ersetzen oder zumindest auf ein Minimum zu begrenzen. Das Problem dvon nicht oder nur unzureichend vorhandenen Datengrundlagen ist eines der größten Probleme bei der Armutsbekämpfung, zu dessen Lösung das Verfahren beitragen soll.