Neue Karte des DLR zeigt fast alle Siedlungen weltweit

DLR Global Urban Footprint Map (Quelle: DLR)
DLR Global Urban Footprint Map (Quelle: DLR)

Das Erdbeobachtungszentrum (Earth Observation Center, EOC) des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt in hat eine wegweisende Karte entwickelt, die fast jede Siedlung weltweit erfasst. Die Karte entstand im Rahmen des Projekts Global Urban Footprint (GUF). Ziel des Projekts ist es, auf Grundlage von Fernerkundungsdaten mit hoher Auflösung Siedlungen zu kartieren – die Auflösung geht bis auf 12 m hinunter, erfasst also sogar einzelne Häuser und ist damit ein Meilenstein in diesem Forschungsgebiet.

DLR Global Urban Footprint Map (Quelle: DLR)
DLR Global Urban Footprint Map (Quelle: DLR)

Anders als vorhergehende Kartierungsvorhaben zeigt diese Karte nicht nur größere städtische Agglomerationen, sondern auch kleine ländlichen Siedlungen. Die Abbildung rechts zeigt einen Ausschnitt von Europa (für größere Ansicht Klick auf das Bild).

Die Erzeugung der Karte bedurfte der Prozessierung von 180000 Szenen der Sensoren TerraSAR-X and TanDEM-X. Diese Radardaten wurden dahingehend untersucht, ob sie Hinweise auf vertikale und damit mit hoher Wahrscheinlichkeit vom Menschen errichtete Strukturen beinhalten. Die genaue Methodik ist auf den Seiten des DLR nachzulesen. Damit verfolgte das DLR einen anderen Ansatz als z.B. Facebook, die ähnliche Ergebnisse mit Satellitenbildern erzielten und die Daten nach und nach freigeben. 

Den GUF-Datensatz des Jahres 2012 können Wissenschaftler kostenlos auf der neuen Urban Thematic Exploitation Platform (U-TEP) der Europäischen Raumfahrtagentur ESA herunterladen, mit der vollen räumlichen Auflösung von 0,4 Bogensekunden (ca. 12 m am Äquator). Für andere Non-Profit-Anwender ist auch ein deutlich handlicherer Datensatz mit einer Auflösung von 2,8 Bogensekunden (ca. 84 m am Äquator) erhältlich. Derzeit können nur registrierte Nutzer auf die Daten zugreifen, nachdem Sie ein Formular ausfüllen und an das DLR senden.

Via / Weiterführende Links
Über Hannes Bartl 30 Artikel
Hier schreibt Hannes Bartl über Themen aus der Welt der Geoinformationstechnik. Nach einem Studium der Geografie absolviert er seit 2015 neben seinem Beruf als Berater für Kultur- und Tourismusmarketing ein Studium der Geoinformationssysteme.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*