Britische Stadt nutzt Luftbilder von Bluesky für Stadtplanung

Bluesky Luftbilddaten für South Tyneside

Der Rat der Stadt South Tyneside im Nordosten von England kann jetzt auf aktuelle Daten aus Luftbildaufnahmen des Anbieters Bluesky zurückgreifen, um seine planerischen Entscheidungen zu fundieren. Durch den Vergleich neuer Aufnahmen mit älteren konnten sogar nicht genehmigte Bauten und Landnutzungen ermittelt werden.

Die Daten von Bluesky werden bereits in einer Reihe von zentralen städtischen Abteilungen verwendet, darunter Stadtplanung, Verkehr und in der Immobilienverwaltung. Die Nutzer aus der Stadtplanung etwa vergleichen verschiedene Zeitschnitte und identifizieren so potenzielle widerrechtliche Bauwerke, seien es Bauten die gar nicht genehmigt sind oder solche, die die erteilte Genehmigung nicht einhalten. Die Bluesky-Luftbilder dienen dabei auch der Beweisführung.

Über den Anbieter

Bluesky ist ein Anbieter von Fernerkundungsdaten und -analysen in Großbritannien. Bluesky erfasst, verwaltet und analysiert Luftbilder, Höhendaten, Baum- und Vegetationsbestände und benutzt dazu Technologien wie LiDAR und luftgestützte Thermalaufnahmen und Photogrammetrie. Das 36-köpfige Team von Bluesky das Ziel, diese Daten auf hohem Niveau zu erfassen und möglichst kostengünstig bereitszustellen. 

Über Hannes Bartl 30 Artikel
Hier schreibt Hannes Bartl über Themen aus der Welt der Geoinformationstechnik. Nach einem Studium der Geografie absolviert er seit 2015 neben seinem Beruf als Berater für Kultur- und Tourismusmarketing ein Studium der Geoinformationssysteme.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*